Versandmaterial für den Online Shop

In den letzten Jahren hat sich das Leben entscheidend gewandelt. Technische Errungenschaften erleichtern den Alltag. Eine der einschneidenden Veränderungen in den letzten 20 Jahren ist ohne Zweifel die Einführung des Internet. Während anfangs viele der virtuellen Welt noch skeptisch gegenüberstanden, gibt es heute in 93 Prozent aller deutschen Haushalte einen Internet Anschluss. Somit eröffnet sich Kunden aus aller Welt ein einzigartiges Einkaufsmekka. Online Shops beschränken sich nicht nur auf den deutschen Markt, man kann Angebote aus der ganzen Welt nutzen.

Aufgrund der hohen Nachfrage und des stetig wachsenden Marktes wächst allerdings die Konkurrenz. Neue online Shops müssen sich erst etablieren und sind in der Anfangsphase mit großen Herausforderungen konfrontiert. Abheben können sich Mitstreiter jedoch nicht nur mit der Auswahl der Artikel, sondern auch mit den Versandbedingungen. Immerhin fällt zusätzlich zum Kaufpreis auch ein Betrag für die Lieferung an. Kunden schätzen einen schnellen Versand, dabei kommt es jedoch auch stark auf die Qualität des Verpackungsmaterials an.

Wie wichtig ist Kunden der Versand?

Kaum etwas ist für Kunden ärgerlicher, als wenn der bestellte Artikel defekt zu Hause ankommt. Oft ist eine schlechte Verpackung daran schuld, dass das Produkt Schaden nimmt. Jeder Betreiber eines online Shops sollte sich der Tatsache bewusst sein, dass der Kauf nicht mit dem Drücken des Check Out Buttons endet.

Für den Kunden ist die Transaktion erst abgeschlossen, wenn das Produkt unbeschadet zu Hause eintrifft. Die Verpackung trägt entscheidend zur Kundenzufriedenheit bei. Bei der Auswahl des richtigen Materials sollte man unter anderem folgende Punkte berücksichtigen:

  • Der Karton sollte zur Größe des Produkts passen
  • Füllmaterial je nach Artikelart auswählen
  • Eventuell Geschenksverpackungen anbieten
  • Das Unternehmen muss klar identifiziert werden können z.B. durch Aufdrucke

Manche online Shops bieten einen kostenlosen Versand, wenn ein bestimmter Mindestbestellwert erreicht wird. Außerdem gibt es zeitlich begrenzte Aktionen, wo man bestellen kann ohne Versandspesen zahlen zu müssen. Unternehmer machen Bestandskunden gerne mit Newsletter auf derartige Aktionen aufmerksam. Rabatte auf die Versandkosten nehmen Kunden in der Regel gut an.

Worauf ist bei der Auswahl der Verpackung zu achten?

Natürlich gilt es für online Shops, bei der Wahl der Verpackung die richtige Mischung zwischen günstigem Preis und ausgezeichneter Qualität zu finden. Wer viel Geld für Verpackungsmaterial ausgibt, muss die Kosten dafür früher oder später auf die Kunden abwälzen. Sonst vermindern sich auf die lange Sicht die Gewinne. Kartons unterscheiden sich in verschiedenen Punkten. Unter anderem kommt es darauf an, aus wie vielen Schichten die Modelle bestehen. Kartons bestehen aus Schichten mit 1, 2 oder 3 Wellen. Jene mit drei Schichten sind relativ dick und werden vorwiegend für schwere Produkte verwendet. Einwellige Kartons hingegen sollten eher für leichte Artikel verwendet werden. Natürlich wiegen 3-wellige Kartons mehr als andere Varianten.

Wenn man diese Modelle verwendet, muss man sich darüber im Klaren sein, dass sie mehr wiegen und man dadurch unter Umständen mehr für den Versand bezahlen muss. Auch der Verschluss ist ein wichtiges Kriterium. Man muss sich entscheiden, ob man als online Händler jedes Paket mit einem Klebeband versehen möchte oder eine andere Möglichkeit wählt. Außerdem gibt es spezielle Varianten mit mehrmals verwendbarem Verschluss, den man als Retoure-Verschluss verwenden kann. Es kommt schließlich vor, dass Kunden die Artikel zurücksenden möchten. Außerdem sollte man Kartons in verschiedenen Größen parat haben. Kunden ärgert es unter Umständen, wenn ein kleiner Artikel in einem überdimensional großen Karton geliefert wird. Immerhin müssen die Kunden selbst für die Entsorgung des Verpackungsmaterials aufkommen.

Wo bestellt man Verpackungsmaterial?

Als online Händler weiß man genau, worauf es beim online Shopping ankommt. Dieses Know-How sollte man auch selbst beim Einkaufen nutzen. Wichtig ist, verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen. Da man als online Shop ja nicht nur einen Karton bestellt, sondern große Mengen abnimmt, sollte man gezielt nach Anbietern suchen, die Rabatte für Firmenkunden offerieren. In der Regel zahlt man weniger, wenn man mehr bestellt. Wer über ein entsprechend großes Lager verfügt, kann sich gleich für mehrere Monate Verpackungsmaterial sichern.

Zu beachten ist, dass man für Lieferungen aus dem Ausland mehr zahlt. Bei den meisten Spezialisten für Kartons und anderes Verpackungsmaterial kann man zwischen unterschiedlichen Zahlungsmöglichkeiten wählen. Zu den Standards gehören Kreditkarten, Überweisung, PayPal, Überweisung und die schnelle Sofortüberweisung. Viele Hersteller bieten neben Karton und Füllmaterial auch das Bedrucken des Verpackungsmaterials als speziellen Service an. Somit kann man nach Erhalt der Kartons gleich selbst mit dem Verpacken von Artikel für eigene Kunden beginnen ohne dass man jeden Karton einzeln mit dem Firmenlogo und der Anschrift versehen muss. Oft bestellen online Händler immer wieder beim selben Kartonhersteller. Dann ist man als Kunde bereits gespeichert und hat kompetente Ansprechpartner, die über Logos und Standardbestellungen bereits Bescheid wissen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.