Darboven IDEE-Förderpreis 2009 belohnt engagierte Frauen

Mit persönlichem Engagement und Unternehmergeist entwickeln Frauen in Deutschland innovative Ideen, machen sich selbständig, gründen Existenzen und schaffen neue Arbeitsplätze. Trotzdem sind nur ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland Frauen. Der Darboven IDEE-Förderpreis wird an Frauen verliehen, die entweder bereits als Jungunternehmerinnen erfolgreich tätig sind oder sich mit einem ambitionierten Zukunftsprojekt eine unternehmerische Existenz aufbauen wollen. Der Wirtschaftszweig ist dabei völlig unerheblich – für die Jury zählt die Idee und der unternehmerische Mut.

Diese zukunftsträchtige Idee und das unternehmerische Engagement haben 2007 die Jury des Darboven IDEE-Förderpreises überzeugt: Privatdozentin Dr. Barbara Mayer und Chirurgin PD Dr. Ilona Funke haben ein Verfahren entwickelt mit dem sie Mikrotumore nachbilden können, die durch die Dreidimensionalität eine bessere Testung von noch nicht zugelassenen Krebsmedikamenten ermöglichen. Diese so genannte Sphäroid-Technologie erlaubt es nicht nur die Testphase von Wirkstoffen zu verkürzen und zu verbilligen, sondern ermöglicht auch bessere Aussagen zu möglichen Nebenwirkungen des Präparates.

Bewerben Sie sich jetzt:

Der Darboven IDEE-Förderpreis ist mit 75.000 Euro dotiert und steht unter der Schirmherrschaft von Frau Prof. Dr. Dagmar Schipanski, Präsidentin des Landtages Thüringen. Teilnahmeberechtigt sind Existenzgründerinnen, die sich mit einer Erfolg versprechenden Idee selbstständig machen wollen sowie Jungunternehmerinnen, die nicht länger als drei Jahre selbstständig sind.

Die entscheidenden Kriterien sind:
• Neuigkeitsgrad der Geschäftsidee
• bereits erzielter bzw. zu erwartender Erfolg
• persönliches Engagement
• Anzahl der geschaffenen bzw. zu erwartenden neuen Arbeitsplätze

Die Bewerbungen werden von folgender Jury bewertet:
Dr. Willi Hausmann, Bundesgeschäftsführer a. D. der CDU Deutschland
Norbert Leopoldseder, Steuerberater
Dr. Anita Plantikow, geschäftsführende Gesellschafterin von NORDUM
Institut für Umwelt und Analytik GmbH
Prof. Dr. Dr. Volker Schaub, Rechtsanwalt (Vorsitz)
Dr. Henning Voscherau, Erster Bürgermeister a. D. der Freien und Hansestadt Hamburg
Prof. Dr. Karin von Welck, Senatorin für Kultur der Freien und Hansestadt Hamburg
Dr. Ilona Funke und Dr. Barbara Mayer, SpheroTec GmbH, München
(Preisträgerinnen des Darboven IDEE-Förderpreis 2007; beratende Mitglieder)

Die Bewerbungsunterlagen können angefordert werden bei:
Heide Schwarzweller/
segmenta pr
Ute Enke
Feldbrunnenstraße 52
20148 Hamburg
Telefon 040/44 11 30-24
Telefax 040/45 97 22
E-Mail

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2009; die Preisverleihung findet im November in Hamburg statt.

(openPR)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.