Was bedeutet eigentlich B2B?

B2B ist eine in der Wirtschaft übliche Abkürzung, die Geschäftsbeziehungen zwischen Firmen beschreibt.

Die Buchstaben-Zahlen-Kombination kommt aus dem Englischen und steht für „Business to Business“. Übersetzt heißt das soviel wie „von Geschäft zu Geschäft“, im Gegensatz „von Geschäft zu Endverbraucher“, im Englischen „Business to Consumer“.

Beteiligt sind stets zwei oder mehr Firmen, wenn es in der Geschäftswelt um eine solche Beziehung geht. Diese Beziehungen können verschieden ausfallen, daher nachfolgend einige Beispiele.

Zulieferer und Großmärkte

Selten wird alles, was für die Produktion von einem technischen Gerät benötigt wird, tatsächlich von einer einzigen Firma in einer einzigen Produktionsanlage hergestellt. Das betrifft alle Bereiche des zeitgenössischen Lebens, von Computern über Textilien bis hin zu Kosmetika und Lebensmitteln. So werden beispielsweise Naturfasern in aller Welt von kleineren Unternehmen oder einzelnen Bauern angebaut und an mittelgroße Firmen geliefert, die die Rohmaterialien weiterverarbeiten, reinigen, zu Fäden verspinnen (oder verspinnen lassen). Diese werden dann von einem weiteren Unternehmen eingefärbt, an eine Weberei gegeben und dort zu Stoffen verarbeitet. Diese landen in einer Schneiderei, wo sie zu Textilien verarbeitet werden. Allein auf diesem Weg sind mehrere B2B Beziehungen vorhanden. Es gibt also eine ganze Menge Business to Business Beziehungen, wenn man sich um Maschinen, Farben und Fäden, Nadeln et cetera in diesem Produktionsablauf Gedanken macht. Die einzige Business to Customer Beziehung entsteht, wenn das fertige Hemd im Laden an seinen Besitzer gebracht wird. Großmärkte und Zulieferer sind meist ausschließlich an geschäftlichen Kontakten beteiligt, die den Endverbraucher nicht erreichen. Wenn der Kneipenwirt von nebenan seine Bierfässer in der Brauerei bestellt, ist auch er kein Endkunde (steht zumindest zu hoffen), sondern ein Geschäftskunde – denn er wird das Bier ausschenken und damit weiterverkaufen.

Eine ganz eigene Geschäftswelt

Außer in Form von nötigen Preiserhöhungen oder (seltener) produktionsbedingten Preissenkungen bekommen Endkunden von diesen Beziehungen nicht viel mit. Dennoch sind sie wichtig, und dementsprechend gibt es genügend Wirtschaftswissenschaftler, die sich damit auseinandersetzen. Marketing spielt eine Rolle, und in dieser Disziplin werden die verschiedenen Geschäftsmodelle beschrieben und analysiert.

Weiterlesen Was bedeutet eigentlich B2B?

Für jedes Büro: Aktenernichter und swopper-Bürostühle

HSM Aktenvernichter haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Bedürfnissen ihrer Nutzer gerecht zu werden. Ob Aktenvernichter oder Papierschredder, HSM wird den verschiedensten Anforderungen im Büroalltag gerecht. Reichhaltiges Zubehör in Form von Auffangbehältern rundet das Angebot ab. Dabei ist es völlig egal, ob Sie im Home Office sitzen oder in einem Büro oder einer EDV-Abteilung, HSM garantiert Aktenvernichtung, die professionell und qualitativ hochwertig ist. Die HighEnd-Geräte sind garantiert „Made in Germany“ und versprechen Aktenvernichtung auf höchstem Niveau. Außerdem punkten sie neben Qualität durch ihre vielseitige Einsetzbarkeit.

Ein Aktenvernichter, der allen Ansprüchen gerecht wird

Sinn eines Papierschredders ist die unwiederbringliche Vernichtung von Materialien wie beispielsweise Kontoauszüge und vertraulichen Dokumenten aller Art. Es wird sichergestellt, dass diese Dokumente entsorgt werden und von fremden Personen nicht mehr eingesehen werden können.

Die Wahl des Papierschredders ist abhängig von seinem Einsatzgebiet und der Akten, die vernichtet werden sollen. Ob das Gerät zuhause oder im Unternehmen verwendet werden soll, entscheidet über die Wahl hinsichtlich der Sicherheitsstufe. Die Sicherheitsstufe ist ein Indikator für die Schnittart. Je niedriger die Sicherheitsstufe, umso einfacher ist auch das Schnittmuster.

Die Höhe der Sicherheitsstufe bestimmt, inwiefern die zerstörten Dokumente rekonstruierbar sind. So wird bei der einfachsten Sicherheitsstufe Papier lediglich in schmale Streifen geschnitten und direkt im Auffangbehälter des Geräts gesammelt. Zwar ist hier ein Schutz der Daten gegeben, allerdings fällt er gering aus. Neben Papier mit Büroklammern können auch Kreditkarten, CDs und DVDs zerstört werden.
Weiterlesen Für jedes Büro: Aktenernichter und swopper-Bürostühle

Versandmaterial für den Online Shop

In den letzten Jahren hat sich das Leben entscheidend gewandelt. Technische Errungenschaften erleichtern den Alltag. Eine der einschneidenden Veränderungen in den letzten 20 Jahren ist ohne Zweifel die Einführung des Internet. Während anfangs viele der virtuellen Welt noch skeptisch gegenüberstanden, gibt es heute in 93 Prozent aller deutschen Haushalte einen Internet Anschluss. Somit eröffnet sich Kunden aus aller Welt ein einzigartiges Einkaufsmekka. Online Shops beschränken sich nicht nur auf den deutschen Markt, man kann Angebote aus der ganzen Welt nutzen.

Aufgrund der hohen Nachfrage und des stetig wachsenden Marktes wächst allerdings die Konkurrenz. Neue online Shops müssen sich erst etablieren und sind in der Anfangsphase mit großen Herausforderungen konfrontiert. Abheben können sich Mitstreiter jedoch nicht nur mit der Auswahl der Artikel, sondern auch mit den Versandbedingungen. Immerhin fällt zusätzlich zum Kaufpreis auch ein Betrag für die Lieferung an. Kunden schätzen einen schnellen Versand, dabei kommt es jedoch auch stark auf die Qualität des Verpackungsmaterials an.

Wie wichtig ist Kunden der Versand?

Kaum etwas ist für Kunden ärgerlicher, als wenn der bestellte Artikel defekt zu Hause ankommt. Oft ist eine schlechte Verpackung daran schuld, dass das Produkt Schaden nimmt. Jeder Betreiber eines online Shops sollte sich der Tatsache bewusst sein, dass der Kauf nicht mit dem Drücken des Check Out Buttons endet.

Weiterlesen Versandmaterial für den Online Shop

Welcher Bodenbelag für das Büro?

Wenn Sie mit Ihrer Firma in ein neues Büro ziehen, gibt es viele Entscheidungskriterien. Einerseits kommt es natürlich auf das Budget an, das für den Kauf oder für die monatliche Miete zur Verfügung steht. Dann ist die Lage besonders relevant. Viele müssen einen Kompromiss schließen zwischen einer ausgezeichneten Location mitten in der City, die für Kunden gut erreichbar ist und preiswerteren Standorten am Rande der Stadt. Außerdem geht es um die Ausstattung. Manche Unternehmer möchten in ein fertiges Büro ziehen, wo man nur mehr Computer aufstellen muss und losstarten kann. Andere wiederum möchten mit einem Innenarchitekten die Arbeitsräume bis in das kleinste Detail planen. Ein weiteres Kriterium ist, ob man in ein fertiges Objekt zieht oder bei der Gestaltung ein Mitspracherecht haben möchte. Zieht man mit der Firma in ein bestehendes Objekt, gibt es zum Beispiel kaum Entscheidungsmöglichkeiten, was den Bodenbelag betrifft. Dieser ist jedoch mit anderen Punkten ausschlaggebend, ob man sich langfristig in einem Büro wohlfühlt.

Der PVC Belag

In vielen Büroräumen wird standardmäßig PVC Boden verlegt. Dieser Belag wird einfach auf die Raumgröße zurechtgeschnitten und auf den Untergrund aufgeklebt. Hier die Vorteile kurz zusammengefasst:

  • Schnell zu verlegen
  • Schalldämmend
  • Wasserabweisend
  • Schalldämmend
  • Verursacht kaum Lärm beim Gehen – ein wichtiger Punkt in einem Großraumbüro!
  • Günstig

Weiterlesen Welcher Bodenbelag für das Büro?

Mikrobohrungen und Laser Mikrobearbeitung im B2B Bereich

Die Lasertechnologie kennen wir vor allem aus Filmen, die schon einige Jahre alt sind. Dort konnte jede Art von Werkstoff mit dem Laser bearbeitet werden.

Das Werkzeug bestach vor allem durch die unglaubliche Genauigkeit und uns stockte als Zuschauer der Atem dabei. Doch was ist daraus geworden?

Die Lasertechnologie bestimmt schon lange die Produktionsprozesse

In vielen Prozessen der Fertigung von Materialstücken spielt die Lasertechnologie heute eine wichtige und tragende Rolle. So wäre beispielsweise die Produktion von Autos überhaupt nicht mehr ohne die präzisen Schneidemöglichkeiten denkbar. Was schleichend und mit viel Pionierarbeit begann ist heute unabkömmlich in der produzierenden Industrie.

Doch was ist mit anderen Unternehmen? Ist die Lasertechnik für jeden verfügbar?

Weiterlesen Mikrobohrungen und Laser Mikrobearbeitung im B2B Bereich

Nachhaltigkeit im Privat und Berufsleben

Der Klimawandel ist ein unbestrittenes Phänomen. Woher er kommt und wohin er uns führen wird, ist heute noch nicht absehbar. „Irgendetwas“ ist aber da und „irgendwie“ beeinflusst uns das als Menschen auch. Und zwar im privaten als auch beruflichen Bereich. Das „irgendwie“ und „irgendwas“ lässt sich mittlerweile auch verlässlichen Studien beispielsweise zu den Abgasen belegen.

Diese kann man ignorieren oder sich doch einfach mal fragen, welchen Beitrag man als Einzelperson zur Verbesserung leisten kann.

Umweltbewusst leben fördert das eigene Wohlbefinden

Einen Großteil des Tages bewegen wir uns an einigen, wenigen Stellen. Diese verbrauchen Energie umso zu funktionieren, wie wir es angedacht haben. Die dabei benötigte Energie kann durch einen bewussten Umgang damit aus nachhaltigen Quellen genutzt werden. Unter der Nachhaltigkeit versteht man an der Stelle vor allem die Verwendung von Quellen, die unsere Umwelt nur gering oder gar nicht belasten.

Weiterlesen Nachhaltigkeit im Privat und Berufsleben

Verpackungsmöglichkeiten für den Versandhandel

Das Internet übernimmt unsere bisherigen Gewohnheiten zunehmend. So ist es kaum verwunderlich, dass auch der Versand von Gütern schon lange erfolgreich über das Internet geordert werden kann. Im Fokus standen hierbei vor allem Waren, die den üblichen Postweg unbeschadet überstehen konnten.

Herausforderung verderbliche Güter

Speziell in den letzten fünf Jahren hat sich ein Segment besonders stark entwickelt: Der Versand von frischem Gemüse, Fleisch und anderen verderblichen Waren. Die Herausforderung hierbei ist es die Kühl- und Frischekette durch den Paketversand ununterbrochen bis zum Kühlschrank des Endkunden zu gewährleisten.

Weiterlesen Verpackungsmöglichkeiten für den Versandhandel

3 Gründe warum ein Kaffeevollautomat für Firmen von Vorteil ist

Der Kaffee ist als Pausenerfrischung, Stressbewältiger und vor allem purer Genuss aus unseren Büros nicht mehr wegzudenken. Keine längere Unterhaltung und auch kein Meeting findet ohne das gebrühte, schwarze Gold statt. Es ist sogar möglich zu behaupten, dass die Arbeitsmoral und die Zufriedenheit der Kollegen und Mitarbeiter in einem Büro auch durch die Qualität des Kaffees beeinflusst werden. Denn ist der Kaffee schlecht, wird es schnell zu einem Thema, das überall diskutiert werden wird.

Guter Kaffee ist eine Kunst!

Was macht einen guten Kaffee aus? Vor allem ist es die Qualität und die Röstung der Bohne. Hier gibt es vermutlich genauso viele verschiedene Varianten wie es Angebote am Markt gibt. Stark, mild, koffeinfrei, aromatisch oder mit Crema – um nur einige zu nennen. Aus diesem breiten Angebot sucht sich jeder seine individuelle Lieblingssorte und genießt diese am liebsten frisch zubereitet.

Frisch und variantenreich

Wer kann so viel Auswahl frisch zubereitet bieten? Ein professioneller Kaffeevollautomat ist dank qualitativ hochwertiger Verarbeitung und belastungsfähiger Technik genau dazu in der Lage. Per Knopfdruck wird die getroffene Auswahl frisch im Kaffeevollautomat selbst zubereitet und serviert dem Mitarbeiter den puren Kaffee-Genuss.

Weiterlesen 3 Gründe warum ein Kaffeevollautomat für Firmen von Vorteil ist

Warum der Arbeitsplatz ergonomisch gut gestaltet werden sollte

Der größte jemals vermessen Mann braucht 272 cm „ans Maßband“; die größte Frau 254 cm. Hingegen die kleinsten Mann und Frau im Guinness Buch der Rekorde wurden gerade einmal knapp 60 cm groß. Was hat das zu bedeuten? Es gibt große und kleine Leute, die aber allesamt an einem Arbeitsplatz arbeiten können müssen. Während die kleinsten Menschen nichts sehen würden, bekämen die größten Menschen keine Luft und Haltungsschäden.

Die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung ermöglicht Individualisierung

Unsere eigene Körperhaltung hat maßgeblichen Einfluss auf unsere Konzentration und damit das Arbeitsergebnis. Wer „wie ein Schluck Wasser“ auf dem Stuhl sitzt und in der falschen Höhe arbeitet, ist Untersuchungen nach weniger produktiv. Die gerade Sitzhaltung ermöglicht es uns die größtmögliche Luftmenge aufzunehmen und damit unseren Körper und seine Zellen am besten mit Sauerstoff zu versorgen. Ebenfalls begünstigt wird unsere Haltung von der optimalen Entfernung der Geräte wie beispielsweise der Tastatur und des Monitors.

Weiterlesen Warum der Arbeitsplatz ergonomisch gut gestaltet werden sollte