Spektakuläre Marketingstrategien für den Erfolg

b2b-werbeaktionenUm als Unternehmen erfolgreich zu sein, muss das Marketing höchst professionell ausgeführt werden, einfache Plakatwerbung oder einfache Fernsehwerbung genügt heute nicht mehr. Werbung muss spektakulär sein, je verrückter die Ideen sind, umso mehr fallen sie auf und setzen sich im Bewusstsein der potenziellen Kunden fest. Eine dieser Möglichkeiten ist Guerilla-Werbung.

Guerilla Werbung als unkonventionelle Werbekampagne

Den Begriff Guerilla Marketing zu beschreiben, ist nicht einfach oder besser gesagt, kaum auf einen Nenner zu bringen. Wie die Münstersche Zeitung berichtet, handelt es sich dabei um ein dynamisches Werbeprinzip, welches unkonventionell, raffiniert und mit einfachen Mitteln völlig überraschende Effekte erzielt.

Die Werbeaktionen der Guerilla Aktionen gewinnen das Zielpublikum mit spektakulären Mitteln, auch die Medien werden dadurch noch mehr auf das Produkt aufmerksam und dementsprechend emotional werden die Botschaften dann auch verbreitet.

Werbeaktionen an der Grenze zur Legalität

Guerilla Marketing ist sowohl im Business To Business Geschäftsbereich als auch im Business to Costumer Bereich möglich, denn in beiden Bereichen ist es wichtig, dass Werbeaktionen so viel Aufmerksamkeit wie möglich erregen. In der Marktforschung werden alle Pro und Kontras abgewogen und Kampagnen gewählt, die sich zwar hart an die Grenze der Gesetze bewegen, dafür aber umso erfolgreicher sind. Unkonventionelle Methoden erreichen ein riesiges Publikum und bleiben im Gedächtnis.

Eine der bekanntesten Guerilla Werbeaktionen

Eine besondere Kampagne war die Aktion mit dem roten Knopf auf einem eher ruhigen Platz einer belgischen Stadt. Dort wurde ein Podest mit einem Knopf und der Aufschrift: „Push to add Drama“, übersetzt, „Drücken für Drama“, errichtet. Einige Personen schüttelten nur den Kopf, andere drückten neugierig den Knopf. Völlig überraschend kam es danach zu einer Überschneidung von einerseits absurden und andererseits spektakulären Ereignissen. Eine Rettungsaktion wird von einer Schlägerei abgelöst, danach gab es eine Schießerei zwischen schwarz gekleideten Männern und der Polizei. Eine halb nackte Frau fährt mit einem Motorrad durch die Szene und sorgte zusätzlich für Verwirrung. Das Ganze war eine Marketingaktion eines ausländischen Fernsehsenders, der erst kurz in Belgien ausstrahlte. Das Video zur Aktion wurde im Internet mehr als 34 Millionen Mal angeklickt, die Aktion ist also gelungen.

Bild von Moe_ via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.