Überwachungskameras für Ihr Business

b2b-UeberwachungskameraFür jedes Unternehmen ist es wichtig, dass seine Räumlichkeiten und die in den Räumlichkeiten befindlichen Gegenstände sicher geschützt sind.

Gerade dann, wenn wertvolle Dinge in den Räumen gelagert werden, müssen geeignete Maßnahmen getroffen werden, um eventuellen Straftaten wie einem Einbruch und einem damit verbundenen Diebstahl etwas entgegenzusetzen. Auch, wenn eine Tat bereits begangen wurde, kann eine Überwachungskamera – an der richtige Stelle angebracht – dabei helfen, den Täter zu identifizieren und ihn schnell ausfindig zu machen.

Wenn es um die eigenen Mitarbeiter geht, kann das strategische Anbringen einer Kamera auch vorbeugende Wirkung haben. Denn wenn ein Mitarbeiter von Ihnen weiß, dass eventuelle strafbare Handlungen durch die Kamera „gesehen“ werden, wird es sich wahrscheinlich von der Tat abhalten lassen.

In welchem Fall kommt die Überwachungskamera für Sie in Betracht?

Sind Sie unsicher, ob eine Kamera zur Überwachung für Sie geeignet ist? Grundsätzlich kann gesagt werden, dass jede Firma von dieser Maßnahme profitieren kann. Sichern Sie Ihre Räumlichkeiten – dieser Grundsatz hat noch niemandem geschadet. Wenn Sie allerdings Ihren Angestellten vertrauen und Ihre Räume nur vor einem Dritten beschützen möchten, sollten Sie die Kameras so anbringen, dass sich Ihre Mitarbeiter nicht beobachtet fühlen. Übrigens kann eine Überwachungskamera auch im Bereich Business To Business wichtig werden – dann nämlich, wenn Sie persönliche Geschäftskontakte überwachen lassen möchten. Finden Sie dort Hinweise darauf, dass etwas nicht so abgelaufen ist, wie Sie es eigentlich wollten, können Sie den Mitschnitt auf der Überwachungskamera als Grundlage zum Nachweis heranziehen.

Wie viele Kameras sollten es sein und wo gehören sie hin?

Grundsätzlich ist eine Überwachungskamera für den Außenbereich sinnvoll. Hier besteht das größte Risiko – nämlich das eines Einbruchs. Auch Ihre Angestellten und Mitarbeiter werden sich sicherer fühlen, wenn sie wissen, dass sie durch eine hochwertige professionelle Überwachungskamera geschützt sind. Grundsätzlich sind dabei mehrere Kameras natürlich besser als eine – vorausgesetzt, sie decken verschiedene Bereiche ab.

Bild von Thragor via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.