Wie kann man seine Businessdaten vor einen Hackerangriff schützen?

Wer im Bereich B2B unterwegs ist, möchte seinen Kunden und Auftraggebern den größtmöglichen Schutz bieten. Einer Tatsache sollte man sich im voraus bewusst sein: Es gibt keinen vollständigen Schutz. Allerdings kann der Schutz soweit erhöht werden, dass Cyberkriminelle extreme Schwierigkeiten haben, in das Rechnernetz einzudringen.

Das sofortige Installieren von Updates

Spezialisten beim Thema Sicherheit und Cyberkriminelle agieren täglich wie in einem Wettkampf. Schließlich haben Spezialisten der Sicherheit eine sichere Variante gefunden, kommen, arbeiten die Hacker schon an einem Weg, diesen wieder auszuhebeln. Umgekehrt gibt es genau das gleiche Procedere. Dies bedeutet für alle Nutzer, dass die zum Computer gehörenden Komponenten stets aktuell sein müssen.

Dies gilt somit nicht nur für das Betriebssystem, sondern ebenso für die Firmware vom Router und die Businesssoftware. Regelmäßig sollte daher eine Überprüfung erfolgen, ob neue Updates zur Verfügung stehen. Im Vordergrund stehen beim Überprüfen auf Updates die Programme für die Sicherheit.

Der Virenwächter und eine Festplattenkontrolle

Den Hauptschutz stellt immer noch ein Antivirenprogramm dar. Dieses muss insofern Aktivität im laufenden Betrieb zeigen, so dass Bedrohungen nicht in das System eindringen können. Als ideal erweist sich eine Security-Suite, die sich gleich mit dem Schutz von mehreren Merkmalen beschäftigt. Dabei empfiehlt sich das Überprüfen der Reputation von Programmen im Internet. Eine besonders hohe Bedeutung kommt zudem dem Webschutz des Browser zu. Danach ist es unmöglich, diese anzusurfen.

Das Sicherheitsrisiko USB-Geräte

Für Unternehmen erweisen sich USB-Geräte von Mitarbeitern als Risiko für die Computer. Aus diesem Grund sollte ein Admin eine regelmäßige Prüfung dieser Geräte durchführen. Innerhalb des Schutzprogramms ist daher eine Aktivierung von allen Komponenten erforderlich, was mitunter als Voreinstellung bei den Programmen vorliegt.

Weiterlesen Wie kann man seine Businessdaten vor einen Hackerangriff schützen?

Newsletter Tools für E-Mail Marketing

E-Mail-Marketing Tools sind heutzutage unerlässlich für professionelles Onlinemarketing im Business to Business und im Business to Consumer Bereich. Entgegen vieler Behauptungen ist E-Mail-Marketing noch lange nicht veraltet und der Newsletter eines der wichtigsten Mittel im Onlinemarketing. Für erfolgreiche Werbung im Business to Business Bereich ist ein professioneller Newsletter ein gutes Instrument für die direkte Ansprache der Kunden.

Per E-Mail kann der Kunde über aktuelle Angebote informiert werden. Selbstverständlich können E-Mails über reguläre Mailprogramme wie Outlook versendet werden, ab einer gewissen Größenordnung ist der Versand über ein Newslettertool sinnvoller.

Tools für den Newsletterversand

Professionelle Tools für den Newsletterversand sind nicht nur aus Designgründen sinnvoll, sondern auch hinsichtlich Empfängerverwaltung und Versandqualität absolut empfehlenswert. Dank White Listing, Sicherheitszertifikaten und diverser andere Maßnahmen wird der Versand an den Empfänger sichergestellt und die Einstufung als Spam vermieden. So stellen Sie sicher, dass Ihre Post auch tatsächlich im Posteingang landet und nicht im Spamordner, der von niemanden beachtet wird.

Datenschutzrechtliche Aspekte werden dank Double-Opt-In Lösungen berücksichtigt und auch die Verwaltung der Empfängeradressen erfolgt über das jeweilige Tool. So können weder versehentlich noch beabsichtigt Empfänger angeschrieben werden, die sich abgemeldet haben bzw. von denen keine Double-Opt-In Bestätigung vorliegt. Mithilfe dieser Tools haben Sie auch vielfältige Möglichkeiten hinsichtlich Aufbau, Design und Gestaltung. So kann der Newsletter an Corporate Identity und an die Anforderungen der Kunden / des Marktes angepasst werden.

Dafür werden keine Programmierkenntnisse benötigt, da auf HTML-Vorlagen zurückgegriffen werden kann, die sogar oftmals schon Mobile optimiert sind. Mobile optimiert bedeutet, dass die Nachrichten auch korrekt dargestellt werden, wenn der Abruf über ein Smartphone oder Tablet erfolgt. Dank vielfältiger Auswertungs- und Controllingmöglichkeiten und der Option Analysetools wie Google Analytics zu integrieren, bieten moderne Tools angemessen Analyse- und Erfolgskontrollemöglichkeiten.

Weiterlesen Newsletter Tools für E-Mail Marketing

Gebrauchte Software kaufen und benutzen

Zu mittlerweile fast jedem Artikel und Gut gibt es in der heutigen Zeit einen Zweitmarkt. Hier werden die Güter in einem gebrauchten aber gut erhaltenen Zustand gehandelt. Speziell bei neueren Versionen und überarbeiteten Chargen kann auf dem Gebrauchtmarkt viel Geld gespart werden.

Wird aber darüber gesprochen, denken wir vor allem an materielle Gegenstände wie Autos, Regale, Fahrräder und Bücher. Was ist aber mit Programmen, Lizenzen und anderen Software-Lösungen.

Preiswert und günstig einkaufen auf dem Gebraucht-Markt für Software

Materielle Gebrauchsgegenstände unterliegen sowohl im privaten Bereich als auch bei der betrieblichen Nutzung einem Verschleiß. Dieser „Abnutzung“ unterliegen auch Software-Lösungen durch beispielsweise Updates oder überarbeitete Versionen.

Weiterlesen Gebrauchte Software kaufen und benutzen

Datensicherung in der Cloud für Unternehmen

Die Datensicherung ist für jedes Unternehmen ein wichtiges Aufgabenfeld. Mit diversen Clouddiensten unterschiedlicher Anbieter steht eine Technik bereit, mit der sich die Daten eines sicher und zuverlässig speichern lassen.

Datensicherung in der Cloud

Das Grundprinzip der Cloud ist denkbar einfach. Anstatt die Daten auf der Festplatte oder firmenübergreifenden NAS-Laufwerken zu sichern, werden die Daten ins Internet übertragen und auf externen Servern gespeichert. Das Unternehmen, das diesen Service in Anspruch nimmt, muss sich selbst nicht mehr mit den Fragen rund um die Datenspeicherung befassen. Die eigene IT-Abteilung kann sich anderen Aufgaben zuwenden. Das setzt Energie frei für neue Projekte.

Viele Anbieter haben eine Businesssoftware entwickelt, die auf die Bedürfnisse von Unternehmen ausgerichtet ist und ganz nebenbei im Hintergrund die Daten abgleicht. Für den normalen Benutzer ist kaum eine Veränderung gegenüber herkömmlichen Speichermethoden zu spüren. Die Zugriffszeiten sind denkbar kurz. Die benötigen Daten stehen binnen weniger Sekundenbruchteile zur Verfügung.

Backup und Schutz vor Datenklau

Die Anbieter des Cloudspeichers haben kein wichtigeres Ziel, als die Daten ihrer Kunden sicher und geschützt aufzubewahren. Dazu verwenden viele Anbieter die sogenannte RAID-Technologie und spiegeln die Festplatten mit den gespeicherten Daten. Zusätzlich werden regelmäßige Backups durch die Anbieter durchgeführt. Die Kunden können sich darauf verlassen, keine wertvollen Daten zu verlieren, ohne selbst in aufwendige Sicherungstechnik investieren zu müssen. Das übernehmen die Clouddienstleister.

Zugleich sind die Daten gegen Datendiebstahl und unerwünschten Einblicken geschützt, weil eine hochwertige Verschlüsselung längst zum Standard bei den Clouddiensten gehört. Auch in dieser Hinsicht ist die Datensicherheit gewährleistet.

Cloudspeicher eröffnet neue Wege bei Marketing und Business to Business

Datensicherheit ist ein Begriff, mit dem ein Unternehmen heutzutage auch im Marketing punkten kann. Denn viele Menschen schauen genau hin, welchem Unternehmen sie ihre Daten anvertrauen. Ein guter Cloudspeicher kann mit einer geschickten Marketingkampagne dazuführen, das Vertrauen der Kunden zu stärken.

Weiterlesen Datensicherung in der Cloud für Unternehmen

Strategie und Trends – Email Marketing in 2016

b2b-E-Mail-MarketingE-Mail Marketing etabliert sich überwiegend im B2B. Unternehmen nutzen elektronische Nachrichten, um Kunden beispielsweise über neue Produkte und andere Angebote zu unterrichten.

Interessenten kennen diese Info-Mails auch unter der Bezeichnung „Newsletter“. Im Bereich Business To Business erleichtert das virtuelle Schreiben die Kommunikation. Anbieter sparen Geld und Zeit. Damit Kunden sich für ein Inserat interessieren, sollte dieses optisch wie auch inhaltlich an die Wünsche und Bedürfnisse des Lesers geknüpft werden. Dank der E-Mail Marketing Automatisierung erreichen Unternehmen ihre Geschäftspartner zielgerichtet und halte sie auf dem neuesten Stand der Entwicklung.

Nicht immer abonnieren Partner die Newsletter, wenn sie bereits in Zusammenarbeit mit der herausgebenden Firma agieren. Manchmal entdecken neue Kunden die praktische Form der automatisch zugestellten E-Mails. Zur Kundengewinnung machen Unternehmen von verschiedenen Strategien Gebrauch.

Autoresponder – spezifische Nachrichten für individuelle Kundenwünsche

Nicht jeder Leser benötigt Informationen zu allen Angeboten. Vielmehr geht es bei der Zustellung von Newslettern um die Kundenwerbung für relevante Ausschreibungen.

Weiterlesen Strategie und Trends – Email Marketing in 2016

Sponsored Post: Microsoft 365 für die Unternehmen von heute

Jedes Unternehmen ist immer nur so gut wie die Menschen, die für das Unternehmen arbeiten. Das ist auch in der heutigen Zeit noch so, aber es gibt einen Unterschied. Heute spielen nicht mehr nur die Mitarbeiter eine entscheidende Rolle, auch die Software, mit der ein Unternehmen arbeitet, ist immer wichtiger geworden. Früher mussten viele Mitarbeiter eines Unternehmens ständig vor Ort sein, wenn neue Produkte entwickelt oder neue Projekte geplant werden. Mit der passenden Software ist das heute nicht mehr notwendig, und wenn die Software Microsoft 365 heißt, dann wird ein Unternehmen flexibel und offen für immer neue Ideen.

Was sollte eine gute Software leisten? Sie sollte alle Daten sicher schützen, sie sollte schnell sein und sie sollte sich vor allen Dingen einfach bedienen lassen. Alle diese Eigenschaften bietet die moderne Software Microsoft 365. Diese Software lässt sich beliebig über jeden Browser einstellen, sie besitzt eine flexible Cloud und sie passt sich den Wünschen jedes Unternehmens an.

Weiterlesen Sponsored Post: Microsoft 365 für die Unternehmen von heute

Vorteile eines Real Time Bidding Prozesses

Real Time Bidding (RTB) ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Da der Anteil der in Echtzeit gehandelten Werbeplätze in Zukunft enorm steigen wird, verändert RTB den Onlinemarkt grundlegend.

Grundsätze des RTB:

RTB ermöglicht Werbetreibenden direkt auf Bannerwerbeplätze im Internet zu bieten. Das bisher von verschiedenen Mediaagenturen abgewickelte Geschäft um die Bannerwerbung verlagert sich auf Demand-Side-Plattformen (DSP). Dort treffen sich Werbetreibende und Publisher zum Poker um die Werbeplätze.

Weiterlesen Vorteile eines Real Time Bidding Prozesses

Sage One – Die Softwarelösung für jedes kleine und mittlere Unternehmen

sageone1Im Geschäftsleben sind B2B Beziehungen besonders wichtig. Dabei handelt es sich um Beziehungen zwischen mindestens zwei Unternehmen, wie etwa Sage One und Ihrem kleinen oder mittelständischen Betrieb. So gibt es B2B Beziehungen im Marketingbereich, aber auch im Softwarebereich wie bei Sage One.

Das Unternehmen stellt die Software für Ihr Büro zur Verfügung und Sie können von überall darauf zugreifen und ersparen sich viel Zeit und Geld. Egal ob es sich um die Buchhaltung oder eine Rechnung handelt, um den Jahresabschluss, die allgemeinen Finanzen oder dem Gewinn.

Weiterlesen Sage One – Die Softwarelösung für jedes kleine und mittlere Unternehmen