Schweizerische Post und eigene Briefe auf den Bildschirm

[Trigami-Review]

Seit langem schon denke ich darüber nach, wie ich meinen Briefkasten abschaffen kann. Mindestens 50 % der Post schmeisst man weg. Weitere geschätzte 35 % werden einmal angeschaut und schon sollen Sie in irgendeinem Ordner landen wo Sie die nächsten schätzungsweise 7 Jahre verstauben. Bleiben also 15 % der Post die bearbeitet wird. Wenn das geschehen ist wird auch diese Post archiviert und weggestellt.

Und wenn man dann noch unterwegs ist quillt der Postkasten auch noch über und man weiss nicht was an Post so angefallen ist. Hier löst die Schweizer Post das Problem: Die Schweizerische Post sendet mir nach der Registrierung physische Sendungen digitalisiert in mein E-Mail Briefkasten. Na Klar, über das Internet – und damit unabhängig von Zeit und Ort – kann ich so meine physische Briefpost quasi elektronisch empfangen und bearbeitet. Die Briefe werden eingescannt und dann wird damit weiter verfahren wie ich es möchte.

So sieht das im Film aus:

Preislich sieht es so aus:

Ein Abonnement kostet für Einzelpersonen monatlich eine Grundgebühr von CHF 19.90. Extraleistungen werden zusätzlich verrechnet. Zudem bietet das Unternehmen weitere Servicepakete für Vielnutzer an. Ob sich das für Privatpersonen rechnet kann man sich sicher streiten.

Insbesondere aber für „Einzelkämpfer“ denke ich, das es preislich gut aussieht. Dabei muss natürlich jeder selbst entscheiden, welche Produktdetails in Frage kommen.

Diverse Hilfemittel wie die iPhone-App runden ein recht grosses Leistungsspektrum ab. Die Onlineapplikation ist gut durchdacht und recht einfach zu bedienen. Insgesamt ist es zumindest eine gelungne Alternative zu überfüllten Briefkästen.

Soweit das Thema berufliche Nutzung dieses Dienstes. Auch Privatpersonen können davon profitieren. Insbesondere dann, wenn Reisen auf dem Aktionsplan immer recht weit oben steht. Wer mal 3 oder 4 Wochen weg ist dem fällt es auch mal schwer einen Freund zu finden der in der Zeit schaut, dass keine wichtigen Dokumente aus der Post solange liegen bleiben. Aber auch wenn man jemanden gefunden hat ist es ja nun auch nicht immer so, dass man es gut findet wenn der in diese Briefe auch reinschaut. Da zum Beispiel ist die Ferienumleitung eine wirklich gute Sache.

Ich empfehle es allen, die oft unterwegs sind und es zu schätzen wissen unabhängig zu sein.

>> Jetzt zur Swiss Post Box

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.